Suff

Sụff 〈m.; -s; unz.; derb
2. Vieltrinkerei
● sich dem stillen \Suff ergeben 〈scherzh.〉 heimlich allein trinken; etwas im \Suff sagen, tun [→ saufen]

* * *

Sụff, der; -[e]s [zu saufen, urspr. = guter Schluck, Zug] (salopp):
1. Betrunkenheit:
im S. hat er einen Unfall verursacht.
2.
a) Trunksucht:
dem S. verfallen, sich dem S. ergeben;
b) das Trinken von Alkohol in großen Mengen:
der S. ruiniert den Menschen, macht den Menschen kaputt.

* * *

Sụff, der; -[e]s [zu ↑saufen, urspr. = guter Schluck, Zug] (salopp): 1. Betrunkenheit: Die Stille nach dem Applaus bekämpfte er mit Alkohol ... die Traumehe verwandelte sich in eine Hölle ..., bis Scholz im S. schließlich seine Ehefrau Helga erschoss (Woche 18. 12. 98, 33); weil er im S. gestohlen hatte (Grass, Hundejahre 283). 2. a) Trunksucht: ... ein großer Teil der Delikte Mord, Totschlag und Körperverletzung sind dem S. geschuldet (Woche 28. 11. 97, 41); dem S. verfallen, sich dem S. ergeben; b) das Trinken von Alkohol in großen Mengen: der S. ruiniert den Menschen, macht den Menschen kaputt; zu viele Zigaretten, zu viel S. (Simmel, Stoff 32).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Suff — bezeichnet: den Nachnamen eines US amerikanischen Serienmörders, siehe William Lester Suff umgangssprachlich den Zustand nach übermäßigen Alkoholkonsum, siehe Trunkenheit salopp die Trunksucht, siehe Alkoholkrankheit siehe auch  Wiktionary:… …   Deutsch Wikipedia

  • Suff — (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Suff — (ugs. für:) »‹gewohnheitsmäßiges› Trinken«: Die seit dem 16. Jh. bezeugte Substantivbildung zu ↑ saufen bezeichnete ursprünglich einen guten Schluck oder Zug. – Abl.: süffeln ugs. für »gern trinken« (oberd. im 19. Jh.); süffig ugs. für »gut… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Suff — This interesting and unusual surname, with variant spelling Suffe, recorded in English church registers from the mid 17th Century, is believed to have originated as a regional name for someone from further south in the County, or perhaps from… …   Surnames reference

  • Suff — 1. Betrunkenheit, Rausch, Trunkenheit; (bildungsspr.): Delirium; (ugs.): Schwips; (österr. ugs.): Dulliäh, Fetzen; (salopp): Affe, Besäufnis, Besoffenheit; (schweiz., sonst landsch.): Dusel. 2. Alkoholismus, [fortgesetzter] Alkoholmissbrauch,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Suff — Sụff der; (e)s; nur Sg, gespr; 1 ≈ Trunksucht <dem Suff verfallen> 2 im Suff in betrunkenem Zustand …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Suff — der Suff (Aufbaustufe) ugs.: Zustand, in dem man betrunken ist Synonyme: Rausch, Trunkenheit, Besoffenheit (ugs.) Beispiel: Er hat im Suff einen Menschen totgefahren …   Extremes Deutsch

  • Suff — Suffm 1.dasZechen.Nomenactioniszu»saufen«.1500ff. 2.gewohnheitsmäßigesTrinken;Trunksucht.1800ff. 3.Rausch.1800ff. 4.GesamtheitderalkoholischenGetränke.Kaufmannsspr.vor1850;halbw1955ff. 5.halberLiterBier.Mannheim,halbw1960ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Suff. — 1. Suffolk. 2. suffragan. * * * suf , prefix. the form of sub (Cf. ↑sub ) before f, as in »suffer, suffice. suf. or suff., suffix. * * * abbr. ■ Suffolk ■ …   Useful english dictionary

  • suff. — 1. sufficient. 2. suffix. * * * suf , prefix. the form of sub (Cf. ↑sub ) before f, as in »suffer, suffice. suf. or suff., suffix. * * * abbr. ■ Suffolk ■ …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.